Sabine Georgi, Country Managerin RICS Deutschland I Foto: Stefan Wieland

Die Immobilienwelt ist spannend und vielfältig!

Elena Bock
Elena Bock

Intro

Die RICS ist eine globale Berufsorganisation, der über 130.000 Immobilien Professionals weltweit angehören. Sie formuliert hohe fachliche und ethische Standards für die Immobilienwirtschaft mit dem Ziel, eine Grundlage für transparente Märkte, finanzielle Stabilität und die beständige Qualität von Dienstleistungen zu schaffen. Ein Interview mit Sabine Georgi, Country Managerin der RICS in Deutschland.

Textblock #2

Für was setzt sich die RICS als internationale Berufsorganisation der Immobilienbranche ein?

Wir betrachten Immobilien als integralen Bestandteil von ganzheitlichen Lösungsansätzen für gesellschaftspolitische Herausforderungen. Als Meinungsführer möchten wir, im Sinne des Gemeinwohls, einen positiven Einfluss auf die Gestaltung unserer bebauten Umwelt nehmen. RICS kann man als Marke verstehen, die Vertrauen durch Standards schafft.

Mit welchen konkreten Themen setzt sich der Verband auseinander, die auch eine junge Zielgruppe ansprechen und für die Immobilienbranche begeistern können?

Klimawandel und Nachhaltigkeit, Berufsethik, Digitalisierung, Stadtentwicklung und bezahlbarer Wohnraum, Diversity, also Vielfalt. Wir stehen für „information sharing“ und sind davon überzeugt, dass man durch Zusammenarbeit und Wissensaustausch besser wird.

Wie wird man Mitglied?

Man kann sich als „RICS Student“ kostenlos anmelden. Die nächste Stufe ist der „Candidate“, danach kommt die Vollmitgliedschaft: MRICS, d.h. Member of RICS. Diesen Status erreicht man, indem man ein sog. Membership Assessment durchläuft und erfolgreich eine Prüfung ablegt.

Zitat mit Autobahn-Logo

"Die Immobilienwelt ist spannend und vielfältig - wir wollen Young Professionals dafür begeistern."
- Sabine Georgi

Als Deutschlandchefin kümmert sich Sabine Georgi auch um die Bereiche Business Development und Politikberatung I Foto: Stefan Wieland

Textblock #2

 

Was tut die RICS für ihre Mitglieder?

Wir gewährleisten Vertrauen und Glaubwürdigkeit im Markt. Wir bieten ein regionales sowie internationales Netzwerk. Wir fordern und fördern die Weiterbildung und organisieren dafür spannende Events. Eine RICS-Mitgliedschaft prägt und erweitert den Horizont und ist oft entscheidend für den weiteren Karriereweg.

Gibt es eine Art Mentoring-Programm für neue Mitglieder und inwieweit profitieren die Einsteiger von den erfahrenen Mitgliedern?

Für das Aufnahmeverfahren muss sich jeder Anwärter einen „Counsellor“ suchen. Beide stehen besonders während der Prüfungsvorbereitung in einem engen fachlichen Austausch. Dabei profitiert der Kandidat vom großen Erfahrungsschatz des Counsellors und bekommt gleich von Anfang an ein gutes Gefühl für das „RICS Mindset“.

Warum ist der Verband gerade auch für Young Professionals interessant und wichtig?

Wir arbeiten gemeinsam mit engagierten Mitgliedern am positiven Image der Branche und machen Sinnhaftigkeit und Gestaltungspotential von Immobilienberufen deutlich. Wir zeigen Berufseinsteigern, dass man im Laufe der beruflichen Karriere unternehmerisch, vernetzt und sinnstiftend arbeiten kann.

Wie erkennt ein Studienanfänger, dass es sich um einen RICS-akkreditierten Studiengang handelt?

Das ist auf den Websites der Hochschulen klar ersichtlich. Die RICS-Akkreditierung ist für Studiengänge mit Auflagen verbunden. Gleichzeitig fungiert sie als Aushängeschild und lockt auch viele internationale Studierende an.

 

| | | |

Mehr entdecken

Lernen vom Start-Up – Immobilienunternehmen auf Digitalkurs

Mehr Kooperation, mehr Kreativität und einen Hauch von Selbstzerstörung. Die digitale Immobilienwirtschaft konfrontiert Immobilienunternehmen nicht nur mit veränderten Marktbedingungen, sondern vor allem mit einem neuen unternehmerischen Mindset. Ein Interview mit Vanessa Opel von Drees & Sommer.
 > weiterlesen