Die Künstler Ruben Smulcynski und Gregor Russ | Foto: Andreas Endermann

Summer Pop-up Gallery : Düsseldorfs verrückteste Ausstellung wird verlängert

Lisa Albersmeier
Lisa Albersmeier

Textblock #1

Das Kunst-Zwischennutzungs-Projekt in den noch im Rohbau befindlichen Erdgeschossflächen wird bis Ende September verlängert. 
Im textschwester-OP wurde wieder gewerkelt und in Kooperation mit der Immofinanz, dem Eigentümer des Gebäudes und dem Kunstverein 701 e.V. ist diese knallbunte Summer Pop-up Gallery entstanden. Ein temporäres Art-Event in Stararchitektur. 

Video

Zitat mit Autobahn-Logo

Mit der Kooperation bekommen die Menschen, die im Medienhafen arbeiten, einen Kunstgenuss to go."Dr. Astrid Legge, Vorstandsmitglied von 701 e.V.

Textblock #1

Auf zwei verschiedenen Flächen inszenieren die beiden Düsseldorfer Künstler Gregor Russ und Ruben Smulcinsky jeweils ihre Werke. Während Gregor Russ in seinem Raum die Puppen tanzen lässt und mit riesigen Neonröhren die Buchstaben AH, OH und UH durch den Raum leuchten lässt, bringt Ruben Smulcinsky etwas Glamour und Mode in den Medienhafen. Er arbeitet mit hochwertigen Haute Couture Stoffen, die er in den Raum legt oder hängt und beherrscht dadurch das Spiel des Ein- und Enthüllens perfekt.

| | |

Mehr entdecken

Der diskrete Charme der 50 Jahre

Das 2016 von der Architektin Annelen Schmidt-Vollenbroich und der Juristin Ana Vollenbroich gegründete Düsseldorfer Unternehmen NIDUS hat sich auf Bauen Bestand und insbesondere auf die Sanierung von Häusern aus den Wirtschaftswunderjahren spezialisiert. > weiterlesen