Markus Wiedenmann (Art-Invest Real Estate), Moderatorin Fernanda Brandao, Amos Engelhardt (i Live) I Foto: Art-Invest Real Estate, i Live

„Real estate as a service“

Lisa Albersmeier
Lisa Albersmeier

Textblock #1

Über 500 hochkarätige Gäste kamen im Kölner E-Werk für das dritte Zukunftsforum, eine gemeinsame Veranstaltung der beiden Projektentwickler Art-Invest Real Estate und i Live,  zusammen. Das Thema der Veranstaltung war: Wie werden unser zukünftiges Wohnen und Arbeiten aussehen?

Textblock #2

Bereits zum dritten Mal veranstaltete das Unternehmen i Live das Zukunftsforum. i Live versteht sich als Systemdienstleister, der seine Projekte von der Idee, über die Entwicklung, den eigentlichen Bau bis hin zu Betrieb und Betreuung des Standorts steuert. Diese Gesamtleistung spiegelt auch die Unternehmenskultur wider: Die i Live Gruppe baut nicht nur Gebäude, sondern füllt diese mit Leben und Spirit. Im Jahr 2018 beteiligte sich der langfristig orientierte Immobilieninvestor und Projektentwickler Art-Invest Real Estate an i Live und in diesem Zuge auch erstmals am Zukunftsforum.

Dr. Markus Wiedenmann, geschäftsführender Gesellschafter der Art-Invest Real Estate über die Kooperation mit i Live: „Wir sehen uns nicht nur als Projektentwickler und Investor, sondern stellen die Zufriedenheit unserer Kunden in den Fokus unseres Handelns. Wir haben erkannt, dass die Zukunft der Immobilie darin liegt, dem Kunden einen Nutzungsmix zu bieten. Real Estate as a Service ist hierbei unsere Maxime.“

Zitat mit Autobahn-Logo

Produkt für die nächste Generation: the place to be

Textblock #2

„Wir arbeiten gemeinsam an einem neuen Produkt und kreieren „the place to be“, das eine Revolution in der Immobilienbranche darstellt; ein app-gesteuertes Community-Produkt, das den Dreiklang Wohnen, Arbeiten und Freizeit verbindet und alle Synergien zwischen diesen Bereichen entfaltet. Wir clustern mit diesem Spot große Unternehmen, Freelancer, kleinere Start-ups, Kreative und Künstler und möchten ihnen gemeinsam mit Art-Invest Real Estate eine neue Heimat geben,“ so Amos Engelhardt, geschäftsführender Gesellschafter der i Live Gruppe. Kleinere Supermärkte, Friseure, die tägliche Nahversorgung etc. werden in das neue Zukunftskonzept implementiert werden.

Die App steuert alle Buchungen, Prozesse und Services; so kann beispielsweise eine Fläche morgens ein Büro sein und abends wird dieser als Yogaraum genutzt. Die App sichert die leichte Handhabe von Serviceoptionen und passt sich an die Nutzerbedingungen der Zielgruppe an.

Amos Engelhardt (i Live) I Foto: i Live

v.l.n.r. Arne Hilbert (Art-Invest), Amos Engelhardt, Ewald Schwenger, Simone Moser (i Live), Dr. Markus Wiedenmann, Dr. Ferdinand Spies (Art-Invest) I Foto: Art-Invest Real Estate/ i Live

| | |

Mehr entdecken

Nichts ist so cool wie der eigene Pool

Viele Hausbesitzer träumen von einem eigenen Pool im Garten. Viele Varianten lassen sich zu vergleichsweise erschwinglichen Kosten realisieren. Es empfiehlt sich allerdings, mit Fachfirmen zusammenzuarbeiten, um teure Fehler zu vermeiden. > weiterlesen

Leerstand ist „in“ – Im Interview mit Marcel Abel

Zuckten Investoren früher zurück, wenn eine Immobilie nur teilweise gefüllt oder nur noch kurz laufende Mietverträge hatte, sind gerade diese Objekte derzeit besonders gefragt. Warum, das erklärt Marcel Abel, Geschäftsführender Direktor bei Jones Lang LaSalle SE in Düsseldorf. > weiterlesen