IntenCity im Aedes Architekturforum, Berlin | Foto: Jean-Paul Viguier et Associés

IntenCity by Jean-Paul Viguier et Associés – Die Stadt der Zukunft ist Teamsache

Elena Bock
Elena Bock

Textblock #1

„By 2060, the number of buidings in the world is expected to double. That means the world will build an entire New York City every month for the next 40 years.“ Mit diesem Zitat weist Bill Gates in seinem alljährlichen öffentlichen Brief auf die Dringlichkeit und Bedeutung zukunftsorientierter Städteplanung hin. Mit der Ausstellung IntenCity greift das Pariser Planungsbüro Jean-Paul Viguier et Associés diesen Gedanken auf und sieht die Antwort auf die Frage nach der Stadt der Zukunft in der interdisziplinären Kooperation.

 

Zitat mit Autobahn-Logo

Herkömmliche Methoden der Planung werden den Herausforderungen der Zukunft nicht mehr gerecht." - Jean-Paul Viguier

Textblock #2

Die Gestaltung zukünftiger Formen des Zusammenlebens war nie relevanter. Mit einer stetig steigenden Weltbevölkerung, Landflucht und wachsenden Großstädten sehen sich Stadtplaner und Architekten mit Aufgaben und Herausforderungen konfrontiert, die die Zukunft unseres städtischen Lebensraums betreffen. Einen möglichen Lösungsvorschlag stellt das Konzept IntenCity des internationalen Planungsbüros Jean-Paul Viguier & Associés dar: Geprägt von indersiziplinärer Zusammenarbeit steht das Manifest für die Entwicklung vielfältiger, lebendiger und lebenswerter Räume. Die Idee greift dabei auf mehreren Ebenen zugleich: Sie lässt sich ausweiten vom multifunktionalen Gebäude über den städtischen Block bis hin zum funktional eingegliederten Stadtteil. Städtische Parks, frei zugängliche Flussläufe, "Urban Gardening" und "Urban Farming" spielen eine genauso große Rolle wie die Vermeidung von „Hitze-Inseln.“ Das Herzstück der Idee bleibt dabei in jeder Form bestehen: IntenCity lebt von der Kooperation, der Zusammenarbeit multidisziplinärer, flexibler Teams aus Architekten, Stadtplanern, Ingenieuren und Landschaftsplanern in enger Zusammenarbeit mit den Bewohnern und den demokratischen Institutionen einer Stadt. Nur gemeinsam ist eine Lösung zu entwickeln, die den Herausforderungen der Zukunft gewachsen ist.

Das Espace Claude Monet in Rouen, Frankreich | Foto: Takuji Shimmura

Textblock #2

Raum für die Zukunft

Das Architekturforum Aedes gibt Jean-Paul Viguier et Associés und seinem IntenCity-Konzept nun erstmalig Raum zur Präsentation in Deutschland: Vom 04. Mai bis zum 13. Juni 2019 wird anhand von 4 ausgewählten Projekten das Manifest umrissen und erläutert. Die Besucher begeben sich währenddessen auf eine Reise von Rouen, Lyon, Metz nach Brüssel und schließlich über Frankfurt wieder zurück in das gleiche Berlin, das auch geduldig vor der Eingangstür wartet

Wohnen, Einkaufen, Arbeiten im MUSE in Metz | Foto: Fabrice Fouillet

Das Herz einer neuen Nachbarschaft: Das Lyon Confluence | Foto: Takuji Shimmura

Textblock #2

Jedes der ausgestellten Projekte sind als erste Ansätze der Idee IntenCity zu verstehen. Bei "Espace Claude Monet", handelt es sich um eine kleinteilige Mischung aus Wohnen und Gewerbe in der Altstadt von Rouen, das Freizeit- und Einkaufszentrum "Lyon Confluence" verdeutlicht das Potential von Revitalisierung und Quartiersattraktivität; das MUSE ist eine Nutzungsmischung aus Wohnen, Büros und Einzelhandel in Metz und auch Stadtentwicklungsprojekt "Europea-Neo" in Brüssel gilt als Inspiration für durchdachte Planungsansätze. Die beiden deutschen Entwürfe sind Wettbewerbsbeiträge des Planungsbüros für ein Hochhaus am Alexanderplatz (2018, 3. Preis) sowie der Vorschlag für einen Wohn- und Hotelkomplex am Frankfurter Osthafen im Wettbewerb Hafenpark-Quartier 2019.

Textblock #2

Die Vernissage der Ausstellung findet am 03. Mai 2019 statt. Im Rahmen der Veranstaltung sprechen sprechen Dr. h.c. Kristin Feireiss (Aedes, Berlin), Martha Thorne (Executive Director The Pritzker Architecture Prize, Madrid) sowie Jean-Paul Viguier selbst.

Weitere Informationen:
https://www.aedes-arc.de/cms/aedes/de/programm?id=18891353
https://www.viguier.com/

| | | | | | |

Mehr entdecken

Thomas Struth – Guggenheim Museum Bilbao

The Guggenheim Museum Bilbao is presenting the exhibition entitled Thomas Struth , a complete journey through five decades of one of the most influential European post-war photographers, whose evolution as an artist has been marked by social concerns. > weiterlesen