Das Pop-up-Team von BRICKSPACES (v.l.n.r.): Johannes Hauswald, Martin Bressem, Marc Selicke auf dem UNU Elektroroller | Foto: BRICKSPACES

Neues Retail-Konzept im Kö-Bogen: BRICKSPACES eröffnet Christmas Pop Up-Store

Elena Bock
Elena Bock

Textblock #1

Als die verkaufsstärkste Periode des Jahres spielt die Zeit rund um Weihnachten im Einzelhandel eine herausragende Rolle. Im Düsseldorfer Kö-Bogen hat das junge Start-Up BRICKSPACES mit ihrem Christmas Pop Up-Store nun ein innovatives Raumkonzept geschaffen das Marken die Möglichkeit bietet ihre Produkte in der Hochsaison des Offline-Geschäfts kundennah und lifestyle-orientiert zu präsentieren.

In der gesamten Vorweihnachtszeit vom 01. bis 24. Dezember eröffnet sich den Besuchern des BRICKSPACES Christmas Pop Up-Stores in absoluter A-Lage ein neuartiges Einkaufserlebnis rund um das Motto „New Life“. Unter den 20 kuratierten Brands finden sich unter anderem Startups wie Stryve (bekannt durch „Die Höhle der Löwen“ mit ihrem Towell+), die Naturkosmetik von The Botanical und Elektromotoroller von UNU. Renommierte Unternehmen wie Lamy und AEG erweitern das ganzheitliche Konzept, bei dem Innovation, Qualität und das Kundenerlebnis an erster Stelle stehen.

Der Christmas Pop up Store von BRICKSPACES im Kö-Bogen in Düsseldorf | Foto: BRICKSPACES

Retail as a Service

Retail as a Service

„Retail as a Service“ so beschreibt Martin Bressem, Verantwortlicher von BRICKSPACES und BitStone Capital, die Idee hinter ihren Pop Up-Stores. Sein Team von BRICKSPACES kümmert sich hierbei sowohl um Fläche, Raumkonzept und Mitarbeiter-Recruiting als auch Payment-Lösung und Frequenzmessung – alles in einem Paket. Auch die Auswahl der präsentierten Brands übernahm das junge Team von BRICKSPACES mit viel Herzblut selbst. So konnte sichergestellt werde, dass die Ideen und Visionen hinter den Produkten harmonieren und sich im Store-Konzept ergänzen.

Das Ergebnis bietet viel Raum für Kreativität und Inspiration, denn die Pop Up- Konzepte von BRICKSPACES betten die Marken in einen passenden Kontext und machen die Produkte mit allen Sinnen erfahrbar. Urbane Rauminszenierungen, Food & Drinks sowie Workshops zu Trendthemen transformieren hierbei die reinen Verkaufsflächen in eine völlig neue Dimension der Shopping-Experience.

Mehr Coolness-Faktor für die Offline-Welt

Coolness-Faktor für die Offline-Welt

Temporäre Verkaufsflächen, die mit spannenden Konzepten neuartige Erlebnisse schaffen, könnten eine ganz neue Art der Außenwerbung darstellen. Mit einem hohen Grad an Flexibilität und Kreativität entspricht dies ganz dem modernen und urbanen Zeitgeist einer neuen Käufer-Generation. Anknüpfend an das Pilot-Projekt in Düsseldorf plant BRICKSPACES in Zukunft weitere, saisonale Multi-Brand-Stores an unterschiedlichen Standorten.

| | | | | | | | |

Mehr entdecken

Manifesta 12 in Palermo – Kunst und Stadt als Einheit

Die tatsächliche Wirksamkeit von Kunst vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Missstände und politischer Fragen wird häufig belächelt. Hier knüpfte die Manifesta 12 in Palermo an und bewies: Die Entstehung von Wechselwirkungen zwischen Kunst und dem öffentlichen Raum ist durchaus möglich. > weiterlesen