Das Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert im schottischen Kelso | Roxburghe Hotel & Golf Course 12.18. Investment

Schottlands schönstes Schloßhotel kommt aus Düsseldorf

Julia Hake
Julia Hake

Redakteurin

Textblock #1

Whiskey, Golf, Schottenmuster und jede Menge Green – das Roxburghe Hotel & Golf Course in der Region „Scottish Borders“ unweit der englischen Grenze sucht seinesgleichen und ist das neue Schmuckstück im Portfolio des Düsseldorfer Investors und Projektentwicklers 12.18. Investment Management. Aus diesem malerischen Anwesen soll nun ein modernes Resort werden, das nicht nur Golfliebhaber aus aller Welt anzieht, sondern auch den Anforderungen als Tagungshotel gerecht wird. Dabei interpretiert der neue Besitzer den Begriff „Luxus“ neu und ist eines nicht: kleinkariert.

Textblock #2

Das nahe der schottischen Kleinstadt Kelso gelegene Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert war bislang in Familienbesitz Seiner Hoheit, dem Duke of Roxburghe. Bei der Suche nach einem geeigneten Käufer war es ihm wichtig, einen Nachfolger zu finden, der das schottische Erbe seines ehemaligen Anwesens respektiert und den Charme des historischen Gebäudes im zukünftigen Konzept des Hotels erhält. „Die Pläne der neuen Eigentümer für eine größere Investition in Roxburghe sind sehr spannend. Ich habe keinen Zweifel daran, dass es eines der herausragendsten Resort-Destinationen in Schottland werden wird“, so der Duke über die Revitalisierung seines ehemaligen Objektes. Während das historische Gebäude aus dem 19. Jahrhundert auch künftig durch stilvolle schottische Eleganz besticht, wird das Design des geplanten Anbaus in einem gelungenen Kontrast zur Ursprünglichkeit stehen und futuristisch anmuten.

Roxburghe Hotel & Golf Course 12.18.

Zimmer | Foto: Roxburghe Hotel & Golf Course 12.18. Investment

Treppe | Foto: Roxburghe Hotel & Golf Course 12.18.

Treppe | Foto: Roxburghe Hotel & Golf Course 12.18. Investment

Textblock #2

Das Roxburghe Hotel soll durch die umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen und durch sein einmaliges Design zu einer ausgefallenen Resort-Destination in Schottland werden. Auf dem Gelände des weitläufigen Golfplatzes, der zu den besten des Landes gehört, werden zudem 60 Lodges entstehen, die im Rahmen eines Sale-and-Lease-Back-Konzepts an Privatinvestoren veräußert und an wechselnde Feriengäste vermietet werden. Zu den momentan vorhandenen 22 Zimmern kommen durch den Anbau weitere 57 hinzu, sowie ein luxuriöser Spa-Bereich und moderne Tagungsräumlichkeiten. Das Golfclubhaus mit Gastronomie und Pro-Shop soll ebenfalls nach der Sommersaison modernisiert werden.

Eingangshalle | Roxburghe Hotel & Golf Course 12.18. Investment

Eingangshalle | Roxburghe Hotel & Golf Course 12.18. Investment

Bibliothek | Roxburghe Hotel & Golf Course 12.18. Investment

Bibliothek | Roxburghe Hotel & Golf Course 12.18. Investment

Textblock #2

Das Fingerspitzengefühl, das bei der Revitalisierung solch historischer Anwesen nötig ist, hat 12.18. bereits beim Umbau des Schloss Fleesensee im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte unter Beweis gestellt, zu dem ebenfalls ein Golfresort gehört. Für das Designkonzept des Roxburghe Hotel & Golf Course, dem zweiten Objekt unter der Marke „Schloss Hotel“, setzt der Projektentwickler auf die Expertise des renommierten Innenarchitekturbüros Kitzig Interior Design. Mit der architektonischen Gestaltung und Masterplanung der neuen Gebäude wurde das in Edinburgh ansässige Unternehmen ISA Architects beauftragt, ein preisgekröntes Architektur- und Innenarchitekturbüro, das für einige der führenden Unternehmen Großbritanniens arbeitet. Nach den Umbaumaßnahmen wird das Anwesen vom Tochterunternehmen 12.18. Hotel Management weiter betrieben, das bereits Erfahrung in der strategischen und operativen Leitung der eigenen Hotelobjekte hat.

| | |

Mehr entdecken