Las Vegas und London sind die ersten Standorte für MSG Sphere. I Foto © MSG

Next level Eventlocation

Nicola Knuewer
Nicola Knuewer

Expertin für Immobilienmarketing, Kommunikation und Werbung. Geschäftsführende Gesellschafterin von Niehaus Knüwer and friends.

Textblock #1

Natürlich muss eine solche Eventhalle zuerst in Las Vegas stehen. Wo, wenn nicht hier passt eine gigantisch überdimensionierte Kugel, die wahlweise als Erde,  psychedelische Farbbombe, Markenlogo Fußball oder wie auch immer gewünscht inszeniert werden kann?  Die Madison Square Garden Company (MSG) startet mit dem "MSG Sphere" der 2020 in Las Vegas eröffnen soll  eine neue Generation Eventlocation.

Zitat mit Autobahn-Logo

„Konnektivität, Akustik, Video und Content-Verteilung
erreichen eine neue Dimension.“

Textblock #2

Die Hülle der ca. 110 Meter hohen Kugel die einen Durchmesser von 153 Metern hat ist komplett programmierbar, die Show vor der Show damit vorprogrammiert. Im Inneren soll der weltgrößte hochauflösende Screen für gigantische Effekte sorgen. Speziell entwickelte Kamerasysteme und Tontechnik sollen in der Kugel in der bis zu 23.000 Personen auf 18.000 Sitz- und 5.000 Stehplätzen Platz finden für neue Effekte sorgen. 

Geplant wurde MSG Sphere von  Populous, einem der weltweit renommiertesten Design- und Architekturbüros für Sport und Eventlocations. Neben Las Vegas laufen die Planungen für einen Standort London. In der Nähe des ebenfalls von Populous entworfenen Olympic Parc in Stratford hat MSG bereits ein Grundstück dafür erworben. Der Londoner Bürgermeister, Sadiq Khan, zeigt sich begeistert.  "Von intimen Musikveranstaltungen bis hin zu spektakulären Arenen ist Londons lebendige Live-Musik-Szene weltberühmt. Es ist großartig, einen weiteren Weltklasse-Veranstaltungsort in der Hauptstadt zu begrüßen, um Londons Position als Musikzentrum zu bestätigen und die blühende nächtliche Wirtschaft unserer Stadt noch weiter zu steigern."

MSG Sphere

Die Hülle der Kugeln ist komplett programmierbar I Foto © MSG

23.000 Personen finden im MSG Sphere in Las Vegas Platz I Foto © MSG

| |

Mehr entdecken

Jerewan erlebt Bauboom im Disneystyle

In Jerewan wurde und wird noch immer viel gebaut. Und dies gerne in großen, größeren und größten Dimensionen. Seit der Unabhängigkeit der Republik von der Sowjetunion 1991 haben vor allem die Auslandsarmenier viel Geld in gewaltige Bauprojekte in der Stadt investiert. Und vieles davon wird nie fertig. Das ist gewissermaßen armenische Immobilienlogik. > weiterlesen

Fahrrad abstellen erlaubt

Die Niederländer – bekannt für eine ausgeprägte Fahrradkultur – zeigen wie es geht und eröffneten bereits 2017 eine Fahrradgarage in Utrecht. 2019 wurde die Garage auf rund 12.500 Stellplätze erweitert und gilt somit als größtes Fahrradparkhaus der Welt. > weiterlesen

Mein Freund, der Turm

Ist das nicht merkwürdig? Beton und Glas bewegen? Rufen Emotionen hervor. Obwohl es keine Party gibt und keine mit Namen versehen Geschenktütchen. Egal, mehr als eine Million Besucher im Jahr – das sind Fakten. > weiterlesen