Fontanas "Ambiente spaziale con neon" | Foto: Fondazione Lucio Fontana, Mailand

Lucio Fontanas bahnbrechende Ausstellung: Ambienti / Environments

Wiebke Mönning
Wiebke Mönning

Redakteurin

Textblock #1

Der Pirelli HangarBicocca in Mailand zeigt ab Ende September eine außergewöhnliche Ausstellung ungekannter Dimensionen -  „Ambienti/Environments“ von Lucio Fontana. In stimmungsvolles Halbdunkel getaucht zeigt die Ausstellung eine Serie von Fontanas Räumlichen Umgebungen (Ambiente spaziale). Jeder Raum wurde vom Künstler mit einem ungewohnten Blick inszeniert, den die Besucher hautnah erleben können. Denn anders als sonst steht der Betrachter nicht vor dem Werk, sondern darin. Durch den Prozess des Durchschreitens und die innere Betrachtung erlangen die Besucher ein tiefes Verständnis der Rauminstallationen. Die unbeschreibliche ästhetische Kraft der Ambienti hat auch heute nichts von ihrer Innovativität verloren.

Zitat mit Autobahn-Logo

"This exhibition stresses the historical significance of Fontana’s Ambienti. This large body of works [...] marks a comparable break with the traditional forms of sculpture and painting, foreshadowing themes explored by artists and movements of following generations, from Gruppo T to Yves Klein to Gruppo Zero." Vicente Todolí, Kunstdirektor Pirelli HangarBicocca, Ko-Kurator

Textblock #2

Kunst vollkommen neu erfahren

Die „Neonstruktur zur 9. Mailänder Triennale“ begrüßt die Ausstellungsbesucher: Die ineinandergeschlungenen Neonröhren sind 100 Meter lang und weisen den Weg zu den chronologisch inszenierten Rauminstallationen. Beispielhaft für die Ausstellung ist die erste Installation Fontanas. Die „Rauminstallation in Schwarzlicht“ zeigt eine abstrakte Skulptur in Leuchtfarben, die unter Schwarzlicht mystisch erleuchten. So setzt sie sich über alle bisherigen Annahmen über Malerei und Bildhauerei hinweg, da die Umgebung und der Betrachter selbst Schlüsselelemente werden. Das Schwarzlicht in Verbindung mit den fluoreszierenden Farben im ansonsten vollkommen schwarzen Raum soll dem Betrachter ein Gefühl der vollkommenen Leere vermitteln – ein Gefühl, dass die Öffentlichkeit dem Künstler zufolge nie erfahren hat.

Rauminstallation aus Neonröhren

Fontanas "Struttura al neon per la IX Triennale di Milano" | Foto: Fondazione Lucio Fontana, Mailand

Fontanas erste Rauminstallation

Fontanas "Ambiente spaziale a luce nera" | Foto: Fondazione Lucio Fontana, Mailand

Textblock #3

Avantgarde der Jahrhundertmitte

Die „Spatial Environments“ von Lucio Fontana gelten als größte Innovation der Raumtheorie, die Fontana erstmals 1946 mit seinem Manifiesto Blanco veröffentlichte. Er entwickelte eine vollkommen neue Visualisierung von Raum und Zeit, die sich von klassischen Materialien aus der Bildhauerei und Malerei lossagen. Moderne Technologien schaffen „künstliche Formen, Regenbogen des Wunders, Worte geschrieben in Licht“, so der italienische Meister. Mit diesen Vorstellungen und Ideen wurde Fontana in den 40er Jahren zum Begründer des Spatialismus, den er vor Allem in seinen „Ambienti“ umsetzte – die innovativsten und experimentalsten seiner Arbeiten.

Vom 21. September 2017 bis 25. Februar 2018 können die einzigartigen Werke im Pirelli HangarBicocca besichtigt werden.

Lichtinstallation Lucio Fontana

Fonti di energia, soffitto di neon per “Italia 61”, a Torino | Foto: Fondazione Lucio Fontana, Mailand

| | | |

Mehr entdecken

Pierre Cardin zu Gast in der Modestadt Düsseldorf

Er revolutionierte die Modewelt und bot bezahlbare Haute Couture Kreationen von der Stange. Pierre Cardin gilt als Begründer der futuristischen Mode. Noch bis zum 05. Januar 2020 bietet der Kunstpalast Düsseldorf in einer großen Ausstellung einen Einblick in seine avantgardistischen Kollektionen aus den 1960er Jahren. > weiterlesen

#6 PHOTO POPUP FAIR in Düsseldorf

Die PHOTO POPUP FAIR geht in die sechste Runde! Vom 08. bis 17. November zeigt Wolfgang Sohn, Creative Director & Founder der erfolgreichen Fotomesse, im Stilwerk Düsseldorf zeitgenössische junge sowie etablierte Fotoarbeiten und Fotografien aller nahen Genres. > weiterlesen

Das neue Update kommt: die digitale dusseldorf

< die digitale dusseldorf > , das Festival für digitale Kunst, Musik und Gegenwartskritik ist eine wegweisende kulturelle Veranstaltung mit einzigartigem Format und Inhalt vom 1. bis 17.11. in Düsseldorf. Zwei Wochen lang stehen in subkulturellen Clubs und etablierten Kulturräumen die fruchtbaren Beziehungen zwischen Kreativität und digitaler Technologie im Mittelpunkt. Auf spielerische Weise werden dabei Kunst und Musik, Experiment und Gegenwartskritik, Avantgarde und Pop verbunden. > weiterlesen